Tipps zum Fahren auf dem Rhein

Darf ich bitten:
RSS
Folge mir per Email
Facebook
Facebook

Die einen zieht es auf den Strom, weil es gilt eine Yacht vom Seegebiet zum Winterlager „Binnen“ zu holen, die anderen, weil der Rhein als Etappe für eine Überführung (z.B. ins Mittelmeer) herhalten muss oder aber, weil der Rhein und seine Nebenflüsse das angestammte Fahrtgebiet sind und man dort sein Schiff liegen hat.

Dabei reden wir von den unterschiedlichsten Bootstypen. Von einem trailerbaren Motorboot bis hin zu einer ausgewachsenen Motor- oder Segelyacht. Segelyacht?
Ja richtig, gesegelt wir auf dem Rhein ebenfalls.

Mit der nachfolgenden pdf möchte ich insbesondere den Revierneulingen einige Hinweise und Tipps geben. Diese Informationen liegen auch als gedruckte Version vor, die ich Ihnen gerne kostenlos, gegen Zusendung eines ausreichend frankierten Freiumschlag (A4) zukommen lasse.

 

  Tipps und Hinweise zur Rheinfahrt

 

 

 

Bitte besuchen Sie auch meine Facebookseite ‚Rheinlotse‘ zu diesem Thema.

 

 

Die Gebirgsstrecke, der mit Abstand anspruchsvolle Streckenabschnitt wird auf der nachfolgenden Seite noch näher beschrieben.

Fahrwege und Hinweise zur Gebirgsstrecke

 

Ich wünsche Ihnen nun eine sichere und erlebnisreiche Reise auf einem spannenden und landschaftlich vielseitigem Fluß,
der Sie faszinieren und begeistern wird. Versprochen!

 

Benötigen Sie professionelle Hilfe? Sie haben nicht das erforderliche Patent?

Sie suchen jemand, der Ihre Yacht überführt?

Sie haben Fragen zum Revier?

Ich berate Sie gerne oder erstellen Ihnen ein freibleibendes Angebot.
Ein Team aus erfahrenen Patentinhabern steht zur Verfügung.

 

 

Wir freuen uns auf ein feedback