Überführungsfahrt Prestige 550

Darf ich bitten:
RSS
Folge mir per Email
Facebook
Facebook
back on the river

 

Am 29.01.2015 klingelt mein Telefon. Es wir noch ein Schiffsführer einer patentpflichtige Yacht für die Überführungsfahrt von Düsseldorf nach Muiden (bei Amsterdam) gesucht. Prima, ich hatte Zeit, so waren wir uns schnell einig. So bin ich dienstags drauf (03.02.) gegen Mittag zur Messe ‚Boot‘ Düsseldorf gefahren. In der Halle 6 war ‚meine‘ Yacht bereits auf einen Schwertransporter verladen, der uns zum Kran ‚Big Willi‘ an den Rhein brachte. Der Auftraggeber hatte alles perfekt vorbereitet. Die Yacht hatte die geforderte Sondergenehmigung (eine ‚Schifffahrtspolizeiliche Genehmigung‘ des WSA) für die Überführung an Bord. Versicherungsbestätigung lag vor, Kennzeichnung angebracht… So muss das!

Bei der Yacht handelte es sich um eine Prestige 550 mit 17,91m Länge, knapp 5m Breite und mit 2 x 600 PS (Cummins) motorisiert.

Um 13:20 Uhr hatten wir Wasserkontakt und so ging es rund 6 km zu Berg in die Marina Düsseldorf. Dort an die Bunkerstation, um noch 1400 Liter Diesel aufzufüllen. Um 15:10 Uhr lagen wir fest in der Marina und ich fuhr wieder nach Hause.

Am nächsten Morgen klingelte mich der Wecker bereits um 6 Uhr aus dem Bett. Mit meinem Kumpel Andre fuhren wir von Stau zu Stau und waren dann um 08:30 Uhr an Bord. Kurzer technischer Check. Alles prima, Leinen los und ab zu Tal! Wetter war trocken, kalt aber zum Glück ohne diesen ekeligen Ostwind, der gerne zu dieser Zeit sein Unwesen treibt.

Unter Deck, bollerte die Heizung, erster Kaffee kommt Höhe Krefeld, zweiter Kaffee und Gebäck bei Ortslage Orsoy km 794. Bei km 830 kann ich kein Gebäck mehr sehen. Es läääääuft! Leichtes Hochwasser (Pegel Ruhrort zeigt 5,85m), die Maschinen mit bummeligen 1500 U/min schieben uns mit 26 km/h Richtung Holland. Der Rest der Reise verläuft völlig entspannt, so kann ich den Bericht bereits jetzt schließen.

Nachfolgend noch einige Bilder.

Viele Grüße und herzlichen Dank an alle Beteiligten!

 

 

Wir freuen uns auf ein feedback