Hätten Sie es gewußt? -einsemmen-/semmen

gerne teilen...

Wer oder was ist semmen / einsemmen. Selbst google ist da mehr oder weniger sprachlos.

Im § 4 Nr. 2 der PolizeiVO vom Hafen Duisburg findet sich 1928 der Begriff. Aber was bedeutet er?

Das Wort stammt, wen wundert es, aus der Binnenschifffahrt. Genauer aus der Schleppschifffahrt. Es bezeichnet ein Manöver, was in der Regel in der Bergfahrt üblich war, wenn ein Schlepper/Räderboot mehrere Anhänge (Leichter, Schleppkähne ohne eigenen Antrieb) zog.

Wärend der Fahrt wurde der Anhang an einem freien Draht geführt, sodass der Anhang nun ein “Freifahrer” (wieder so ein komischer Begriff) war. Kurz vor seinem Bestimmungsort, z.B. vor einer Hafeneinfahrt legte der Anhang ‘hart Ruder’ und scherte so in die gewünschte Richtung aus.

Er wurde noch so lange wie es nötig war ‘rack’ und in ‘Gang’ gehalten, bis der Anhang sich sicher war mit ausreichend Schwung in den Hafen zu gelangen. Erst dann wurde der Draht gelöst. War der Anhang im Hafen zu schnell, wurde er mit dem Heckanker abgebremst.

Klingt einfach und war üblich, aber sicherlich nur was für Könner! Respekt!

Übrigens gab es auch einige Schipper, die das auch in der Talfahrt gemacht haben, was weitaus schwieriger war und auch anders durchgeführt wurde. Chapeau!

Nachfolgend noch eine Handskizze. Hoffe mein Artikel hat Euch gefallen. 

gerne teilen...