Motorräder, auch ein Hobby

gerne teilen...

Midlifecrisis? Kann sein, weiß ich nicht, müssen andere beurteilen.

Die Wortbedeutung ist unmissverständlich:  “krisenhafte Phase in der Mitte des Lebens, in der jemand den Sinn seines bisherigen Lebens kritisch überdenkt und in Zweifel zieht”. Ich würde es ‘Hamsterrad’ nennen 🙂

Klar und nachweisbar ist, dass ich eigentlich schon immer Motorrad gefahren bin. Der klassische Werdegang von Mofa (Puch) über 80er (Honda MTX 80) zum ersten großen ‘Moped’ mit 18, einer Yamaha XJ 550.

So ging es mit unzähligen Modellen weiter bis 2004. Hauskauf, Kind… Zum biken blieb keine Zeit mehr, meinen Motorradfreunden erging es ähnlich. Also Pause!

Nach ein paar Jahren Pause, fing mein Freund Andre wieder mit dem Quatsch an und unterbreitete mir freudestrahlend, dass es sich eine BMW 1200 GS zugelegt hat. Alleine die Geschichte, wie er wieder ans Mopedfahren gekommen ist, wäre einen eigenen Beitrag wert.

Jürgen hatte schon länger eine 1100er Kawa in seiner Scheune und schon fühlte ich mich im Zugzwang.

Schnell war mir klar, dass es genau das Motorrad werden musste mit dem ich aufgehört hatte. Ist beim Kneipenbesuch ja auch so und hat sich bewährt. ‘Der Hund der einen abends gebissen hat, muss einem morgens die Füsse lecken’.

Denn sie ist und bleibt mein Traum (bis heute). Eine Yamaha XJR 1300 SP (Model RP10). Hubraum ist mit nichts zu ersetzen, außer mit noch mehr Hubraum!

Eine glückliche Fügung half bei der Suche und zack, war sie da! Nur 14.000 km auf der Uhr, top gepflegt. Schnell noch eine neue 4in2 ‘MAB’ Auspuffanlage und es konnte losgehen.

Zwischenzeitlich haben wir einige schöne Touren unternommen. Nach und nach stellten wir fest, dass noch viele andere in unserem Umfeld ein Motorrad in der Garage haben.

Insbesondere und das wurde zum Aufhänger einer ganz tollen whatsapp Gruppe, waren viele unserer Segelbekannten darunter. Wir nennen uns nun die ‘sailing-biker’. Einer schreibt einen Treffpunkt in die Gruppe und wer Lust hat fährt mit. Kein Muss, keine Zwang. Einfach nur nett! Stand 2/19 sind wir 9.

Ende 2018 kam unverhofft ein Zweitmoped dazu. Aber ein solches Angebot konnte ich nicht abschlagen.

Eine XL 500R aus 84. Unverbastelt, wenig gelaufen und in einem erstklassigen Zustand. Mit 140 kg ein ‘Spaßvogel’ für Kurzstrecken und Feldwege.

Back to the roots’

Man beachte das Kennzeichen 🙂 Besser geht nicht!

gerne teilen...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.