Wie arbeitet der ‘Big Willi’ an der Messe ‘boot’ Düsseldorf?

gerne teilen...

oder wie kommen die Yachten aus dem Rhein in die Messehallen?

Der ‘Big Willi’ ist eine Einzelanfertigung und somit einmalig auf der Welt. Konstruiert und gebaut vor rund 40 Jahren für wenige Einsatztage im Jahr. Er wird immer nur vor und nach der weltgrößten Massersportmesse, der ‘boot’ Düsseldorf gebraucht. Die restliche Zeit steht er ungenutzt auf dem Messegelände. Namensgeber war der ehemalige Innenminister von NRW “Willi Weyer”.

Wie funktioniert es nun?

“Big Willi” fährt quer zur Strömung auf einer Betonrampe in den Rhein. Dort senkt er die schweren Hebegurte runter und lässt mit einer Winde eine ‘Fangleine’, die an einem Fender schwimmt, zu Tal treiben. Mit der Yacht fährt man dann gegen die Stömung auf den “Willi” zu und übernimmt mit einem Bootshaken den Fender. Die Fangleine wird nun an der Bugklampe befestigt und die Winde angezogen. Sie zieht die Yacht mittig in den “Big Willi”. Dort angekommen werden die Hebegurte angezogen und die Yacht aus dem Wasser gehoben. Das war’s schon. “Willi” fährt (an dicken Drahtseilen gezogen) nun die schräge Rampe hoch, wo oben auf der Geraden ein Tieflader wartet, auf dem die Yacht abgesetzt und in die Messehalle transportiert wird.

Die nachfolgenden Videos zeigen die Arbeit… (thanks Eddie for the video!!!)

So gehts in den “Big Willi”
Rampe rauf…

Nach der Messe geht es wieder zurück in den Vater Rhein. Gurte runter, einen Moment warten bis die Seefilter (Kühlwasser) voll gelaufen sind. Maschinen starten, Fangleine am Bug bereits im “Willi” lösen, mit der Strömung rückwärts raustreiben lassen und dann nach Steuerbord abdrehen und ab dafür. Alles klar??

gerne teilen...